• Englisch
  • Deutsch
  • Spanisch
  • Russisch
  • Französisch
  • Italienisch

Open Sky Newsletter

September 2022

Sei wie du bist!

Open Sky Newsletter

September 2022

Sommer-Retreat

in der Open Sky Villa Denia,

Die Sommer Retreat

Täglich gemeisam in der Satsang-Energie mit John David zu sein, das Mantrasingen, die Meditationen und Tantra, ermöglichten zu erkennen, dass wir eins mit allem sind, und dass alle Probleme nur durch die falsche Identifikation mit dem ‘Ich’ (Ego) verursacht werden, von dem Gefühl vom Selbst getrennt zu sein. Dies führt unmittelbar zu unserem üblichen Leiden.
John David nahm im Satsang unser frisch herausgebrachtes Buch von Ramana Maharshi, “Aham Sphurana – A Glimpse of Self Realisation” als Grundlage. Die Worte und Ausführungen zu Ramanas Lehren berührte alle tief. Sie vertieften das Verstehen und eröffneten in uns die Möglichkeit, unser Leben auf eine andere Art zu leben, als die Gesellschaft es uns glauben macht.

Karma Yoga

Die Rolle von Karma Yoga auf dem spirituellen Weg

“Unterscheide nicht zwischen Arbeit und Meditation. Wenn du nicht unterscheidest, wird jede Arbeit, die du machst, zur Meditation. Und unterscheide nicht zwischen verschiedenen Arten von Arbeit. Denke nicht: ‘Das ist gute Arbeit. Das ist schlechte Arbeit.’ Wenn du alle Arbeiten gleich behandelst, wird jede Arbeit, die du machst, für deine Sadhana nützlich sein.”
Annamalai Swami

Energie durch Karma Yoga ausdrücken

Im diesjährigen Sommer Retreat gab es auch einige Karma-Yoga-Projekte, wie die Verschönerung des Gartens, die Reinigung des Teichs, Arbeiten am Pool oder an den neuen Gästezimmern. Jeder brachte seine Expertise oder seine natürlichen Talente zum Einsatz, um die Projekte zu unterstützen. Die Arbeit in kleinen Teams und das Sich-kümmern um den Platz, trugen zu einer besonders schönen und kraftvollen Gruppenenergie bei.

Dienen und selbstloses Handeln praktizieren

Im Karma Yoga wird jede Handlung für das Wohl am größeren Ganzen, aus Hingabe am Dienen und für das Wohlergehen der anderen getan. Daher gibt es keine Anhaftung an das, was man tut oder Erwartungen an die Arbeit, wie Belohnung, Erfolg oder Misserfolg.
Karma Yoga bietet auch ein Raum, in dem wir unsere Energie auf konstruktive und positive Weise kanalisieren und freisetzen können. Es ist ein Weg unsere egoistischen Wünsche loszulassen, die von Gier, Angst oder Vergnügen oder Streben nach gesellschaftlichen Vorstellungen, angetrieben werden.

Das Herz öffnen

In einer spirituellen Sangha betrachtet man alle Aktivitäten als Dienen, das die Öffnung des Herzens unterstützt. Ein offenes Herz ist ein Schlüssel, um nach innen zu schauen, sich selbst zu akzeptieren und offen zu sein für das, was die Menschen um einen herum einem als Spiegel bieten. Die Gesamtwirkung der einzelnen Herzöffnungen erzeugt ein unglaublich kraftvolles Feld der Liebe.

Begrenzungen überwinden

Karma Yoga hilft dabei, individuelle Grenzen zu überwinden, indem wir uns in eine größere Harmonie einfügen. Man erkennt, dass es sich bei den Kräften, die am Werk sind, nicht nur um die eigenen handelt, sondern um Energien, die das gesamte Universum zur Durchführung der Aktion zusammenbringt.

Es ist die Erkenntnis, dass bei einer bedingungslosen Handlung, die mit offenem Herzen und ohne Erwartungen vollzogen wird, etwas viel Größeres als das eigene Ich an der Erreichung des Ergebnisses beteiligt ist. Die Energien sind nicht mehr persönlich – das gesamte Universum nimmt an der Vollendung des Werkes teil. Auf diese Weise werden die Handlungen zu einer Form des Gebets und zu einer Verbindung mit dem Göttlichen.

Nach einiger Zeit engagierter Praxis braucht es beim Karma Yoga keine formale Herangehensweise mehr, da es spontan geschieht und zu einem natürlichen Weg des täglichen Lebens wird.

Leben in der Gemeinschaft

Buddha, Dharma... Sangha

Die Bedeutung spiritueller WeggehfährtInnen 

Sangha ist eine Gemeinschaft von Menschen, die das Recht hat, dir deine Fehler vor Augen zu führen und dich mit ihrem Wissen zu nähren. Ebenso wie sie das Recht hat, ihre eigenen Neurosen zu zeigen und und von dir durchschaut zu werden. Das Miteinander innerhalb der Sangha ist eine Art unverhüllte Freundschaft – ohne Erwartung, ohne Forderung, aber gleichzeitig erfüllend. Eine wahre Sangha ist nur möglich mit Liebe, Nähe und Vertrauen. Es erfordert Engagement, Bereitschaft, Zeit und Geduld, um diese so grundlegend wichtige Umgebung zu schaffen. 

~ Chögyam Trungpa

Die Sangha hilft dem Einzelnen, verbunden zu bleiben und sich nicht zu verlieren.

Jeder, der nach innerer Freiheit strebt, erhält in einer Sangha die energetische Unterstützung, die dem Einzelnen hilft, sich zur Selbstverwirklichung hin zu entfalten.
In der Gesellschaft ist es eher so, dass uns viele Einflüsse vom Weg der Wahrheit ablenken und unsere Strukturen und ungesunden Wünsche unterstützen, die uns in unserem Streben nach einem bewussten Leben in Frieden stören.
Wenn wir nicht tief im Selbst verwurzelt sind, lassen wir uns leicht von den vielen verschiedenen Wegen des Egos verführen.

Unterstützung durch Resonanz

Eine andere Art, den Nutzen einer Sangha zu beschreiben, ist Resonanz. Im Großteil der Gesellschaft ist der Glaube, vom Leben selbst getrennt zu sein, viel stärker als im Energiefeld des spirituellen Miteinanders. Wenn wir uns in der Gesellschaft von Wahrheit befinden, schafft die Resonanz der Schwingungen eine Unterstützung, die es uns ermöglicht, stärker mit unserem wahren Selbst in Kontakt zu bleiben. Unsere Identifikationen lösen sich auf natürliche Weise auf, und das Ergebnis ist ein ständig schwindendes Gefühl der Trennung und eine stärkere Verbindung mit der universellen Schwingung.

Ein kraftvolles Feld der Liebe

Natürlich gibt es auch in der Sangha Herausforderungen – jeder Moment ist eine Chance und ein Spiegel, der unsere Leere oder unsere Angst widerspiegelt. In der gemeinsamen Bereitschaft, hinzuschauen und durch das Energiefeld der Liebe, wird das breite Spektrum der Situationen auf natürliche Weise offenbaren, was sonst oft vermieden wird. Die starke Herzenergie der Sangha hat eine kraftvolle Wirkung und ist eine wesentliche Unterstützung in schwierigen oder herausfordernden Zeiten.

VERNISSAGE
23. Oktober 11 – 15h

Liebe Kunst-Freundinnen und Kunst-Freunde,

Wir laden dich herzlich zur Vernissage mit fünf KünstlerInnen am Sonntag, den 23. Oktober, ein.
Die Ausstellung wird von der Galeristin Sandra Wenderhold und dem Kurator John David um 12 Uhr mit einer Rede von jedem der KünstlerInnen eröffnet.

Ausstellende KünstlerInnen

Jana Dettmer – Alfred Karl Maria Kreutzberg – Dr. Günter Zöhrer – Markus Schürmeyer – Marijke In den Bosch

Jana Dettmer

Bilder

Visuelle Poesie

Alfred Kreutzberg

Bilder

Freude am Leben

Günter Zöhrer

Fotografie

Das Licht unserer Erde

Markus Schürmeyer

Skulptur

Rezeptive Schalen

Marijke In den Bosch

Skulptur

Sinnliche Kurven

Flow Fine Art Kunstgalerie

Sonntagsmatineen von 11 bis 15 Uhr:

27. 11. / 29. 01. / 26. 02.

Leverkusener Kunstnacht 28.10. ab 18 Uhr

Jeden Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr geöffnet
und jederzeit nach telefonischer Vereinbarung.
Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Sandra Wenderhold, Tel: 02173-40 99 999
Bürozeiten täglich 10 bis 18 Uhr

>> Entdecke die verschiedenen Künstler und ihre faszinierenden Werke

Wir freuen uns darauf, dich zu sehen! 

John David
K
urator

Sandra Wenderhold
Galeristin

The Art of Honey

HERBST-EDITION

Ein perfekter Honig für gemütliche Abende am Kamin, an denen man ein schönes Buch liest und seinen Lieblingstee trinkt. Der Honig hat einen warmen, sanften und waldigen Geschmack.

Arunachala Pilgerreise Retreat

8. – 29. Jan 2023 – mit John David

“Begleite uns auf eine Pilgerreise zu einem von Indiens
kraftvollsten spirituellen Heiligtümern zu Füßen des
Bergs Arunachala”.

John David

Programm

TÄGLICH
Satsang mit John David – Mantra-Singen – Yoga – Meditation

REGELMÄßIG
Heart Dance – Selbsterforschung – Aktive Meditation

AUßENAKTIVITÄTEN
Besuch des Ramana Ashram
Vollmondwanderung um den Berg
Besuch des Arunachalesvara-Tempels
Begegnung mit spirituellen Meistern aus Indien und dem Westen
Besuch der Höhlen auf dem Berg, wo Ramana viele Jahre meditiert hat

Kommende Veranstaltungen

Vipassana-Insel

im Open Sky House Hitdorf

7. – 9. Oktober

in der Open Sky Villa Denia, Spanien

11. – 13. November

Stille ist die Sprache des Herzens

Eine verkürzte und intensivierte Form eines klassischen Vipassana-Kurses. Verbringe ein ganzes Wochenende mit dir selbst in Stille, in der unterstützenden Energie der meditierenden Gruppe, der Open Sky House Gemeinschaft und John David, der seit 25 Jahren Menschen in ihr Herz und ihre Essenz führt.

Kostenlose Helferwoche

im Open Sky House Hitdorf

10. – 16. Oktober
28. Nov – 4. Dez

Bekomme einen Einblick in das Leben in spiritueller Gemeinschaft

Mach mit im Flow des Community-Lebens und entdecke, wie Spiritualität im Alltag gelebt werden kann. Komm als Helfer eine Woche kostenlos, triff Gleichgesinnte und nimm an den täglichen Aktivitäten, den gemeinsamen Meditationen und den Abend-Events der Gemeinschaft teil.

Meditations-Wochenende

im Open Sky House Hitdorf

25. – 27. November

Um das Wunder des Lebens zu verstehen, muss der Geist sehr still sein.

An diesem Wochenende werden Mitglieder der Gemeinschft unterschiedliche stille und aktive Meditationspraktiken vorstellen – Mantrasingen, Heart Dance, Yoga, stilles Sitzen, Bewegungsmediation. Im Satsang mit John David kannst du Fragen stellen und deine Erfahrungen teilen. Dies gibt dir die Möglichkeit, die für dich passenden Praktiken zu finden, die du in deinen Alltag integrieren kannst.

Weihnachts-Retreat

im Open Sky House Hitdorf

23. bis 27. Dezember

Um das Wunder des Lebens zu verstehen, muss der Geist sehr still sein.

An diesem Wochenende werden Mitglieder der Gemeinschft unterschiedliche stille und aktive Meditationspraktiken vorstellen – Mantrasingen, Heart Dance, Yoga, stilles Sitzen, Bewegungsmediation. Im Satsang mit John David kannst du Fragen stellen und deine Erfahrungen teilen. Dies gibt dir die Möglichkeit, die für dich passenden Praktiken zu finden, die du in deinen Alltag integrieren kannst.

Vipassana-Insel

im Open Sky House Hitdorf

7. – 9. Oktober

in der Open Sky Villa Denia, Spanien

11. – 13. November

Stille ist die Sprache des Herzens

Eine verkürzte und intensivierte Form eines klassischen Vipassana-Kurses. Verbringe ein ganzes Wochenende mit dir selbst in Stille, in der unterstützenden Energie der meditierenden Gruppe, der Open Sky House Gemeinschaft und John David, der seit 25 Jahren Menschen in ihr Herz und ihre Essenz führt.

Kostenlose Helferwoche

im Open Sky House Hitdorf

10. – 16. Oktober
28. Nov – 4. Dez

Bekomme einen Einblick in das Leben in spiritueller Gemeinschaft

Mach mit im Flow des Community-Lebens und entdecke, wie Spiritualität im Alltag gelebt werden kann. Komm eine Woche kostenlos als Helfer, treffe gleichgesinnte Menschen und John David, den spirituellen Lehrer der Open Sky House Gemeinschaft. Nimm an den täglichen Aktivitäten und Meditationen und am Abendprogramm teil.

Meditations-Wochenende

im Open Sky House Hitdorf

25. – 27. November

Um das Wunder des Lebens zu verstehen, muss der Geist sehr still sein.

An diesem Wochenende werden Mitglieder der Gemeinschft unterschiedliche stille und aktive Meditationspraktiken vorstellen – Mantrasingen, Heart Dance, Yoga, stilles Sitzen, Bewegungsmediation. Im Satsang mit John David kannst du Fragen stellen und deine Erfahrungen teilen. Dies gibt dir die Möglichkeit, die für dich passenden Praktiken zu finden, die du in deinen Alltag integrieren kannst.

Weihnachts-Retreat

im Open Sky House Hitdorf

23. bis 27. Dezember

Um das Wunder des Lebens zu verstehen, muss der Geist sehr still sein.

An diesem Wochenende werden Mitglieder der Gemeinschft unterschiedliche stille und aktive Meditationspraktiken vorstellen – Mantrasingen, Heart Dance, Yoga, stilles Sitzen, Bewegungsmediation. Im Satsang mit John David kannst du Fragen stellen und deine Erfahrungen teilen. Dies gibt dir die Möglichkeit, die für dich passenden Praktiken zu finden, die du in deinen Alltag integrieren kannst.

Möchtest du etwas mitteilen oder fragen?